24.04.2017 | Existenzgründung/Businessplan

Der Zielmarkt – Ihre potenziellen Kunden

Jeder Existenzgründer sollte den Zielmarkt nach Gründung seines Unternehmens näher
untersuchen. Besteht Ihr Zielmarkt aus gewerblichen oder privaten Kunden oder wollen Sie
ihre Produkte oder Dienstleistungen an beiden verkaufen? Was Sie hierbei zu beachten
haben, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel.

Fotolia 57325018 => Business, Meeting, Businesspeople, Geschäftsmänner, Dokument, Stift, Notebook
Bildquelle: © Fotolia.com/pressmaster
Der Zielmarkt – Ihre potenziellen Kunden

Nachdem Sie sich entschieden haben, sich auf einem Markt selbständig zu machen, sollten
Sie Ihre potentiellen Kunden und damit den Zielmarkt näher untersuchen. Am besten
definieren Sie Ihren möglichen Kundenkreis möglichst genau: Welche Bedürfnisse haben
diese Personen, und welchen Nutzen haben sie von Ihrem Produkt oder ihrer
Dienstleistung? Die meisten Ihrer potentiellen Kunden leben momentan gut, ohne Ihre
Dienste in Anspruch zu nehmen. Warum sollten sie dies in Zukunft tun? Besteht im Umkreis
Ihres Unternehmens überhaupt ein ausreichendes Kundenpotenzial?

Besteht ihr Zielmarkt aus gewerblichen oder privaten Kunden?

Bei Ihrer Neugründung sollten Sie darauf achten, ob Ihr zukünftiger Zielmarkt aus
gewerblichen Kunden oder aus privaten Kunden besteht. Oder wollen Sie vielleicht an beide
Zielgruppen verkaufen? Unternehmen als Abnehmer verfügen gewöhnlich über größere
Budgets und stellen andere Anforderungen – etwa exakte Terminvorgaben für
Dienstleistungen oder spezielle Verpackungen. Viele Unternehmen erwarten auch, dass man
Ihnen einen Kredit gewährt. Dem gegenüber steht der Endverbraucher, der gewöhnlich
sofort zahlt und damit positive Auswirkungen auf Ihren Cash-Flow hat.

Zielmarkt gezielt ansprechen

Bei dem Zielmarkt aus Firmenkunden sollten Sie vorab eine Liste potenzieller Betriebe
anlegen, die sich für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung interessieren könnten. Ist Ihr
Zielmarkt jedoch auf private Kunden beschränkt, ist es schwieriger fest zustellen, wer Ihnen
was abkaufen wird. In diesem Fall holt man sich am besten Rat und Information bei
Branchenkennern, die keine direkte Konkurrenz darstellen. Danach könnte man die
potenziellen Kunden mittels einer Fragebogenaktion gezielt ansprechen.

#Zielmarkt#Kundensuche#Kunde#Strategie#Existenzgründung
Jetzt teilen auf:
Winfried Braun
Autor
Winfried Braun
Unternehmensberatung Winfried Braun
Profil anzeigen ›
Vorheriger ArtikelNächster Artikel