16.03.2017 | Finanzierung/Rating

Finanzierungsberatung - Unverzichtbar für jeden Gründer

Wer sein Unternehmen nicht gerade als Bootstrapper (d. h. ausschließlich mit eigenem Kapital) gründet, ist in jedem Fall auf eine Fremdfinanzierung angewiesen. Dieser Umstand betrifft einen Großteil der mehr als 500.000 Gründer jährlich in Deutschland. Leider ist genau die Finanzierungsfrage einer der Hauptgründe, warum viele Unternehmer schon nach kurzer Zeit scheitern und schließlich aufgeben. Offensichtlich ist hier Aufklärung unbedingt vonnöten.

Fotolia 116302257 => Dokumente, Unterlagen, Notebook, Bürotisch, arbeitende Hände, Businessman, Geschäftsmann
Bildquelle: © Fotolia.com/MaxFrost

Doch warum nehmen so wenige Gründer Hilfe in Anspruch, wenn es um die Finanzierung ihres Projekts geht? Ist es die Scheu vor den damit verbundenen Kosten? Oder vielleicht pure Leichtsinnigkeit, verbunden mit der Hoffnung, die Finanzierungsfragen einfach selbst in die Hand nehmen zu können?

Fakt ist: Jede Gründung benötigt eine solide Basis, wenn sie von Erfolg gekrönt sein soll. Diese Basis beginnt in finanzieller Hinsicht bereits in der Vorgründungsphase. Durch eine gezielte Beratung über alle Belange der Gründungsfinanzierung kann bösen Überraschungen und späterem Ärger vorgebeugt werden. Und nicht nur das: Die Finanzierungsberatung kann sich letztendlich sogar in barer Münze auszahlen, zum Beispiel dadurch, dass die Finanzierungsstruktur des Unternehmens durch gezieltes Einbinden von Fördermitteln entsprechend optimiert werden kann. Sogar die Beratung selbst kann in den meisten Fällen finanziell gefördert werden.

Welche Themenbereiche umfasst eine Finanzierungsberatung für Existenzgründer?

Eine professionelle Finanzierungsberatung umfasst sämtliche rechtlichen, steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aspekte der Gründung. Dazu zählen beispielsweise die Umsatz- und Ergebnisplanung, die Finanz- und Liquiditätsplanung, Hilfen zum Erstellen eines Businessplans oder die Vorbereitung auf Gespräche mit Banken und Kapitalgebern. Auch die Wahl der passenden Rechtsform des Unternehmens spielt mit in diesen Bereich hinein.

Kernthema der Finanzierungsberatung ist schließlich die Auswahl der passenden Finanzierungsart und natürlich die Beschaffung der Finanzmittel. Eine ausführliche Übersicht über die verschiedenen Fördermöglichkeiten rundet das Ganze ab und sorgt dafür, dass dem Gründer keine Hilfen und Vorteile entgehen.

Wer bietet kompetente Beratung für eine Gründungsfinanzierung an?

Gründer können auf verschiedenen Wegen zu einer Finanzierungsberatung kommen. Der klassische Weg ist der Gang zu einer Unternehmensberatung (u. U. auch Rechtsanwälte und Steuerberater). Darüber hinaus bieten auch Banken, Innungen und Handelskammern sowie spezialisierte Beratungsstellen der Städte, Kommunen und Länder diese Dienstleistung an.

Fazit: Keine Gründung ohne Finanzierungsberatung!

Wer mit den besten Chancen ins Unternehmertum starten möchte, sollte eine fachkundige Beratung für die Gründungsfinanzierung in Anspruch nehmen. Nur sie kann sowohl die Möglichkeiten als auch die Fallstricke der Finanzierung komplett aufzeigen. Hier ist jeder Euro gut investiertes Geld!

#finanzierung#existenzgründung#gründer
Jetzt teilen auf:
Funktionen:
Ico kontakt brief x2Artikel per E-Mail weiterleiten
Nächster Artikel