15.05.2017 | Personal

Mit 4 Tipps zur richtigen Stellenanzeige

Wer einen Job im Bereich Marketing mit Google sucht erhält 600 Millionen Ergebnisse und über
1000 Ergebnisse auf den großen deutschsprachigen Stellenportalen. Wie schaffen Sie es bei
dieser Fülle an Angeboten auf der einen und dem Mangel an Fachkräften auf der anderen Seite
die richtigen Kandidaten für Ihre Stellenanzeige zu begeistern?

Fotolia 47144560 => Personal, Recruiting, Stellenanzeigen, Stellenmarkt
Bildquelle: © Fotolia.com/Daniel Ernst
Ein verständlicher Stellentitel

Mit den Jahren haben englischsprachige Titel Einzug in die deutsche Arbeitswelt erhalten. Viele
Positionen als „Head of …“ werden ausgeschrieben. So werden weniger beliebte Positionen
(Fensterputzer) attraktiv umschrieben (Vision Clearance Engineer). Am Ende weiß der Bewerber
nicht mehr genau, worauf er sich bewirbt. Die Abkürzungen der englischen Titel bringt nicht mehr Klarheit: CEO, CFO, CMO, etc.

Geben Sie Ihrer Stellenanzeige einen Titel, der auf Anhieb zu verstehen ist. Bei mehreren
möglichen Stellentiteln können Sie Suchmaschinentools wie z.B. Google Trends nutzen, um zu
ermitteln, welche Wörter häufiger gesucht werden.

Beschreiben Sie sich

Was kann der Bewerber? Welches Knowhow bringt er mit? Häufig stehen die Fragen nach den
Kriterien des Kandidaten im Vordergrund, aber ähnliche Fragen gibt es jedoch auch auf
Bewerberseite: Was bietet mir das Unternehmen? Wofür steht es?

Ihre Stellenanzeige sollte einen Abschnitt mit einer kurzen Beschreibung Ihres Unternehmens,
wichtigen Grundsätzen und Branchenbeschreibung aufweisen. So kann sich der Bewerber bereits
ein Bild von dem möglichen Arbeitgeber machen. Sie treffen die Entscheidung über die neuen
Mitarbeiter nicht alleine.

Ihr Angebot

Häufig gibt es eine lange Liste an Aufgaben, die der neue Mitarbeiter erfüllen und Erfahrungen, die er mitbringen soll. Beschränken Sie sich hierbei wirklich auf das Wesentliche. Nutzen Sie
stattdessen die Möglichkeit am Ende des Stellenangebots einen Absatz über Ihr Angebot
einzufügen. Schreiben Sie, was Ihr Unternehmen ausmacht und was Sie neuen Mitarbeitern
bieten. Dies muss nicht immer ein Firmenwagen und –laptop sein, auch ein Kickertisch,
Obstschalen und ein guter Teamzusammenhalt machen Bewerber neugierig.

Kommunikation auf Augenhöhe

Kommunizieren Sie mit den Bewerbern auf Augenhöhe. Dazu gehört zum einen Ihr Angebot als
Ausgleich zu den Erfahrungen und dem Wissen des Bewerbers. Zum anderen fördert auch ein
Ansprechpartner die Kommunikation. Hinter info@ und bewerbung@ E-Mail-Adressen kann sich
jeder verbergen, aber ein konkreter Ansprechpartner für Kandidaten macht das Unternehmen
nahbarer und die Beziehung von Beginn an persönlicher.

Das Fazit

Schreiben Sie die Stellenanzeige auf Augenhöhe und geben Sie der Position einen leicht
verständlichen und passenden Titel. Nennen Sie neben Anforderungen und Aufgaben auf die
Perspektiven und Mehrwerte Ihres Unternehmens. Machen Sie die Kommunikation persönlicher,
indem Sie das Unternehmen in wenigen Sätzen vorstellen und einen Ansprechpartner mit Namen
und Funktion nennen. Diese Tipps werden Ihnen dabei helfen die richtigen Mitarbeiter zu finden
und binden. Probieren Sie es aus. Es lohnt sich!

[Anmerkung. d. Autors: Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird in diesem Text die männliche Form benutzt. Dabei beziehen wir die weibliche Form ebenso mit ein.]

#Stellenanzeige#Personalmarketing#Rekrutierung#Recruiting
Jetzt teilen auf:
Detlef Ochel
Autor
Detlef Ochel
Ochel Consulting e. K. - Personalberatung
Vorheriger ArtikelNächster Artikel