16.03.2017 | Existenzgründung/Businessplan

Preisfindung für Existenzgründer

Die Schwierigkeit den richtigen Preis für ein Produkt oder einer Dienstleistung zu finden, besteht für Gründer darin, herauszufinden, wo die hohen und niedrigen Preise liegen. Als Existenzgründer muss man nicht automatisch günstiger sein als seine Mitbewerber. Der Kunde ist nicht nur am Preis interessiert. Denn auch ihm ist bekannt: Qualität hat seinen Preis.

Fotolia 76817301 => Taschenrechner, Berechnung, Zahlen
Bildquelle: © Fotolia.com/Pixelot
Ihre Preise haben Signalwirkung

Obwohl die Kosten ein wichtiges Element bei der Gestaltung des Preises darstellen, müssen neben den Fixkosten und variablen Kosten noch andere Punkte beachtet werden. Ihre Verkaufspreise senden wichtige Signale an den Kunden. Allein über den Preis ihres Produkts wird deutlich, ob Sie zu den Billiganbietern oder dem teureren Händlern ihrer Branche gehören.

Entscheidung des Preises

Die richtige Entscheidung über den Preis verlangt, dass Sie ihren Zielmarkt genau kennen und wissen, was ihre potenziellen Kunden zu zahlen bereit sind. Dies erfordert Erfahrung im jeweiligen Marktsegment oder das Hinzuziehen eines geeigneten Unternehmensberaters.

Preisfindung

Ganz allgemein gilt: Liegt der Preis im unteren Bereich, werden höhere Stückzahlen verkauft bei niedrigerer Gewinnspanne. Liegt ihr Preis im oberen Preissegment, verkaufen Sie zwar weniger aber dafür mit einer höheren Gewinnspanne, so dass der Nettogewinn gleich bleibt. Die Schwierigkeit für Gründer besteht nun darin, herauszufinden, wo die hohen und niedrigen Preise liegen. Falls es bereits Mitbewerber gibt, haben diese sicherlich bereits ein gewisses Preisniveau eingeführt.

Wenn Sie Angebote im Dienstleistungsbereich machen, werden Sie in Kürze merken, welche Preise ihre Kunden zu zahlen bereit sind. In jedem Fall müssen Sie entscheiden, ob diese Preise für ihr Unternehmen tragbar sind.

Realistische Preise

Machen sie daher realistische Preise, die all ihre Kosten berücksichtigen. Berechnen sie unbedingt den tatsächlichen Wert ihrer Arbeitszeit und vergleichen sie die tatsächlichen Kosten, die für ihre Arbeit anfallen, mit dem Preis. Reagieren sie schnell und umsichtig auf eine Preisänderung der Konkurrenz, damit sie die Marktverhältnisse zu ihren Gunsten ausnutzen.

Passen Sie ihre Preise der Inflation an und kommunizieren ihn deutlich. Denn es ist ein Irrtum zu glauben, dass der Kunde nur am Preis interessiert ist. Mindestens ebenso wichtig ist der Anspruch ihrer Klienten auf ein Qualitätsprodukt.

#preisfindung#preis#existenzgründer
Jetzt teilen auf:
Winfried Braun
Autor
Winfried Braun
Unternehmensberatung Winfried Braun
Profil anzeigen ›
Vorheriger ArtikelNächster Artikel