04.10.2017 | Controlling/Rechnungswesen

Qualitäts-BWA für Handwerksfirmen: Bewertung teilfertiger Leistungen

IM “BLINDFLUG“ DURCH DAS GESCHÄFTSJAHR?
Qualitäts-BWA für Handwerksunternehmen: Dreh- und Angelpunkt Bewertung teilfertiger Leistungen

Wissen Sie, wo Ihr Unternehmen aktuell steht? Die meisten Handwerksunternehmen wissen es leider nicht. Solange das Bauchgefühl und der Kontostand stimmen, ist doch alles in Ordnung, oder?

iStock 622798024 => Baustelle, Arbeiter, Handwerker, Konstruktion, Teamwork
Bildquelle: © iStock.com/Drazen Lovric

Funktioniert das auch zukünftig? Definitiv nein! Bei stetig wachsendem Preisdruck, höheren Anforderungen der Kreditinstitute sowie einer absehbaren Abschwächung der Konjunktur werden zukünftig nur noch die Handwerksunternehmen am Markt bestehen können, die neben der Technik auch Ihre Zahlen im Griff und Blick haben. Welche Zahlen sind hier gemeint? Ganz sicher nicht der Jahresabschluss, denn diese Werte sind zum einen zu alt und aufgrund der handelsrechtlichen oder sogar geschätzten Ermittlung der teilfertigen Leistungen nicht zu gebrauchen. Hier hilft nur und ausschließlich eine monatliche BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung).

Die BWA ist die einzige Möglichkeit unterjährig eine belastbare Aussage zum wirtschaftlichen Erfolg zu treffen, Veränderungen zu erkennen und frühzeitig Gegenmaßnahmen einzuleiten. Aber eben nur, wenn sie auch stimmt: Unsere Erfahrung deckt sich mit den Statistiken der Kreditinstitute. Danach sind über 90% der BWA´s im Handwerk falsch und nicht aussagefähig. Das sollten Sie dringend ändern!

Die Ursache für diesen unregelmäßigen Verlauf liegt aber nicht in den wie so oft vermuteten witterungsbedingten saisonalen Schwankungen, sondern ist rein in der Buchhaltung begründet. Dabei ist meist eine fehlerhafte oder gar keine Bewertung der sog. teilfertigen Leistungen festzustellen. Ohne deren richtige Ermittlung ist die Aussagekraft der BWA mehr oder weniger gleich null und dabei ist es unerheblich, ob man den klassischen Kontenrahmen einsetzt oder spezielle Branchenpakete.

Erfahrungsgemäß ist die Ermittlung der teilfertigen Arbeiten zunächst ein eher unbeliebtes Thema und erfordert zusätzlichen Verwaltungsaufwand. Mit dem richtigen Handwerkszeug gelingt das allerdings in wenigen Schritten. Da die meisten Softwarelösungen das aktuell nicht bieten, hat Lückel & Partner zur Unterstützung ein Tool entwickelt, mit dem diese Bewertung baustellenbezogen einfach und schnell möglich ist.

Wenn zudem die korrekte Verbuchung des Warenverbrauchs, eine unterjährig saubere Abgrenzung des Personalaufwands, der sonstigen Kosten als auch die Berücksichtigung von Abschreibungen erfolgt, dann ist nicht nur ein entscheidender Schritt von einer Buchhaltung zur TOP-Buchhaltung gemacht – aus einer BWA ist eine Qualitäts-BWA geworden! Nur so ist es möglich, die Wirtschaftlichkeit des eigenen Betriebes zu bewerten und mit den Vorjahren zu vergleichen. Zudem kann der Unternehmer der Bank jederzeit mit einem einzigen Knopfdruck einen aktuellen Überblick verschaffen. Eine Qualitäts-BWA hilft, das Unternehmen auf Kurs zu halten - es mit Erfahrung und Fakten zu steuern.

So ist es doch schön, wenn Bauch und Kopf sich am Ende mal einig sind.

#BWA#Betriebswirtschaftliche Auswertung#Bewertung#Teillieferung#Buchführung#Controlling#Wirtschaftlichkeitsberechnung
Jetzt teilen auf:
L & P Unternehmensberatung GmbH
Autor
L & P Unternehmensberatung GmbH
L & P Unternehmensberatung GmbH
Vorheriger ArtikelNächster Artikel