Informationen, Fakten & mehr…

Kommunikation

16.08.2018 | Einkauf
Jede Idee gehört auf den Prüfstand
Jede Idee gehört auf den Prüfstand
Innovationsvorhaben sind eine risikoreiche Angelegenheit. Wann immer Unternehmen neue Produkte, Services oder Geschäftsmodelle entwickeln, ist der Prozess naturgemäß von zahlreichen Unsicherheiten begleitet. Michael Putz, Innovationsmanager und...
Weiterlesen
27.07.2018 | Fördermittel
Ran an die Mäuse
Ran an die Mäuse
Die Töpfe sind voll, der Staat verteilt jährlich Fördermittel in Milliardenhöhe – und doch nutzen viele Unternehmen diese finanziellen Hilfen nicht, etwa weil komplizierte Antragsverfahren abschrecken oder die Möglichkeiten schlicht nicht bekannt sind.
Weiterlesen
24.07.2018 | Coaching
Ab zum Coach?
Ab zum Coach?
Über alle Hierarchiestufen hat sich Coaching in den letzten Jahren als fester Bestandteil der Personalentwicklung etabliert. Doch das Angebot ist groß und unübersichtlich – und nicht immer kann ein Coach tatsächlich helfen.
Weiterlesen
17.07.2018 | Coaching
Lernen & Innovation: Zwei Seiten einer Medaille
Lernen & Innovation: Zwei Seiten einer Medaille
Einmal eine gute Idee haben und daraus ein funktionierendes Produkt entwickeln: Lange Zeit reichte das aus, um ein Unternehmen über Jahrzehnte erfolgreich zu halten. Doch mit der Digitalisierung ist die Welt kleiner und der Wettbewerb schneller geworden. Um...
Weiterlesen
10.07.2018 | IT-Beratung
DevOps risikofrei implementieren
DevOps risikofrei implementieren
Unterstützung durch rollenbasiertes Arbeiten Bereits zahlreiche Manager in Unternehmen weltweit wissen über die steigende Bedeutung einer funktionierenden Zusammenarbeit und Kommunikation zwischen IT-Betrieb und Entwicklern. Die Lösung, auf die oftmals...
Weiterlesen
29.06.2018 | Coaching
»Frauen verwechseln die Kollegin mit einer Freundin «
»Frauen verwechseln die Kollegin mit einer Freundin «
Frauen sind in den Chefetagen noch immer unterrepräsentiert. Sie verdienen weniger und machen seltener Karriere. Doch die Zukunft der Arbeit ist weiblich, davon ist Christiane Funken überzeugt. Die Soziologin leitet das Fachgebiet Medien- und...
Weiterlesen

Unsere Berater für Kommunikation

Ralf-Dieter Brunowsky
Dipl.Volkswirt
Ralf-Dieter Brunowsky
BrunoMedia GmbH
55116 Mainz

PR-Beratung: Als ehemaliger Chefredakteur von CAPITAL und Ex-Vorsitzender der Kölner Journalistenschule habe ich exzellente Kontakte zur Wirtschaftspresse.

  • Kommunikation
Christian Hinreiner
Christian Hinreiner
Studio 9 GmbH
85609 Aschheim

Wir machen Ihre Online-Kommunikation erfolgreich durch ansprechende Web-Auftritte und hervorragende Sichtbarkeit bei Google und leben von schneller Reaktion und sehr guter Erreichbarkeit. Darüber…

  • Kommunikation
Fee Vogel
Fee Vogel
vitamin fee GmbH | Agentur für Kommunikation
10179 Berlin

vitamin fee ist eine inhabergeführte Agentur für Kommunikation mit Sitz in Berlin, einem Koffer im Rheinland und Projekterfahrung weltweit. Unser Schwerpunkt liegt auf inhaltsbezogenem…

  • Kommunikation
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Marketing
Martin Holfelder
Diplom-Psychologe
Martin Holfelder
Martin Holfelder Berater & Coach
24161 Altenholz

Sehen was ist.
Sehen was geht.
Es tun.
Über 30 Jahre Erfahrung in Sachen Personal- und Organisationsentwicklung
www.martin-holfelder.de

Tim Christopher Gasse
Tim Christopher Gasse
Die Rhetorikhelden
30449 Hannover

Kommunikation, die verbindet. Wir trainieren "Wert(e)volle Kommunikation im Digitalen Wandel". Lebendige Präsentationen, schlagfertige Rhetorik und überzeugende Wortwahl für Verkauf, Messe und…

KommunikationKommunikation

Grundsätzlich gliedert sich die Kommunikation in einem Unternehmen in zwei verschiedene Bereiche: die interne und die externe Kommunikation. Beide Bereiche überschneiden sich wiederum mit anderen Geschäftsfeldern. So ist beispielsweise die externen Kommunikation stark mit dem Bereich Marketing verbunden, die interne Kommunikation der gegen verknüpft sich mit den Bereichen Mitarbeiterführung und Personalentwicklung.

Ziele der Unternehmenskommunikation

Egal, ob interne oder externe Kommunikation - die Unternehmenskommunikation zielt darauf ab, das Image und die Reputation eines Unternehmens stabil zu halten, zu pflegen und über wichtige Entwicklungen zu informieren. Dabei kommuniziert das Unternehmen sowohl mit seinen Mitarbeitern als auch mit Kunden sowie mit sogenannten Multiplikatoren, die beispielsweise aus Verbänden, aus der Presse und anderen Institutionen bestehen können.

Die mit einer erfolgreichen Unternehmenskommunikation verbundenen Wahrnehmungsgrößen sind insbesondere Glaubwürdigkeit, Vertrauen und Zuverlässigkeit. Eine gute und intakte Unternehmenskommunikation sorgt auf der einen Seite für zufriedene und motivierte Mitarbeiter, auf der anderen Seite für ebenso zufriedene Kunden, die das Unternehmen und seine Produkte bzw. Dienstleistungen weiterempfehlen und im besten Falle zu Stammkunden werden.

Probleme bei der Unternehmenskommunikation

Das größte Problem in der Unternehmenskommunikation ist, dass diese sich nicht immer gezielt steuern lässt. In diesem Zusammenhang muss gesagt werden: Die Steuerung der Kommunikation ist heute deutlich schwerer als noch in früheren Jahren. Grund dafür ist die wesentlich bessere Vernetzung von Verbrauchern untereinander sowie zwischen Verbrauchern und Unternehmen. Durch soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter und das Internet an sich können sowohl positive als auch negative Berichte und Nachrichten über ein Unternehmen bzw. seine Produkte und Dienstleistungen ungleich schneller verbreitet werden als noch vor wenigen Jahren.

Für viele Unternehmen ist das ein Problem. Bestes Beispiel sind die sogenannten Shitstorms, welche immer wieder die Runde machen. Ein solcher Shitstorm kann für ein Unternehmen sehr gefährlich und sogar existenzbedrohend werden, denn er entwickelt eine unvorhersehbare Eigendynamik und lässt sich – einmal angestoßen – kaum noch stoppen. Daher zählen in der Unternehmenskommunikation heute andere Faktoren als noch vor wenigen Jahrzehnten. Die Auswirkungen sind nicht zu übersehen: Unternehmen beschäftigen ganze Abteilungen damit, über soziale Medien mit den Kunden und potenziellen Kunden zu kommunizieren und ein möglichst positives Bild vom Unternehmen und seinen Produkten zu erschaffen bzw. aufrechtzuerhalten.

Unternehmenskommunikation für Gründer und Start-ups

Insbesondere für Existenzgründer und junge Unternehmen (sogenannte Start-ups) ist es wichtig, die richtige Strategien der Unternehmenskommunikation zu wählen. Dabei können schon die Etappen einer Existenzgründung durch Kommunikation und Marketing begleitet und somit für eine positive Darstellung des Unternehmens genutzt werden. Das positive Bild eines Unternehmens und seiner Produkte in der Öffentlichkeit kann so manchen Euro für teure Marketingaktivitäten ersparen. Empfehlen die Kunden sich die Produkte untereinander weiter, ist das höchste Ziel der externen Unternehmenskommunikation erreicht. Die Umsätze und Gewinne erhöhen sich, ohne dass dazu zusätzliches Kapital für aktives Marketing aufgewendet werden muss.

Abschließend einige generelle Tipps für die erfolgreiche Unternehmenskommunikation:

  • Die richtige Dosis macht es: Kommunizieren Sie nicht zu viel und nicht zu wenig
  • Erschaffen Sie ein einheitliches Bild Ihres Unternehmens, durch eine einheitliche Erscheinung und ebensolche Botschaften
  • Nutzen Sie Kommunikation als Mittel zum Zweck, nicht zur Selbstdarstellung
  • Wählen Sie ausschließlich diejenigen Instrumente, mit denen Sie die anvisierte Zielgruppe am besten erreichen können
  • Fokussieren Sie sich auf die wichtigen Kernaussagen

Die Experten der Beraterbörse sind Ihre Ansprechpartner für die Ausarbeitung professioneller Strategien zur Unternehmenskommunikation.

Können wir Ihnen weiterhelfen?